06162/9173999 oder 0173/3187313 kontakt@sonja-krebs.de

Tag 1, Auftrag 1

Mein allererster Auftrag als VPA flatterte mir pünktlich zum Gründungsdatum ins Haus. Ich hatte ein paar Tage vorher in einem Forum kundgetan, dass ich gerade dabei war, meinen Service zu gründen. Und schwupps hatte ich meinen ersten Kunden gewonnen. Dieser Auftrag sollte jedoch nicht gerade repräsentativ für die darauf folgenden Monate und Jahre werden. Denn ich durfte für einen Privatmann dessen Weihnachtskarten gestalten. Und zwar von Anfang bis Ende.

Er schickte mir ein paar Bild-Dateien und ich begann mit der „Einkreisung“ der Anforderungen. Welche Farbe sollen die Karten haben? Soll das Bild als Foto vorne aufgeklebt werden oder einfach nur innen dazu gelegt werden? Soll der Text gedruckt oder handschriftlich geschrieben werden? Wie viele Karten sollen es sein? Soll ich sie auch verschicken? Und was eben noch so nötig ist.

Basteln statt organisieren

Als alle Fragen geklärt waren, begab ich mich in die nächste Papeterie, um die Karten gemäß Vorgabe zu besorgen. Der nächste Gang führte mich ins Fotogeschäft, um Abzüge der Bilder machen zu lassen. Den gewünschten Text hatte mein Kunde mir zwischenzeitlich per Mail geschickt.

Wieder im Büro musste dann nur noch alles „vereint“ werden. Grußtext eindrucken, Foto aufkleben, Adresse auf den Umschlag schreiben, alles in ein Paket und ab zum Kunden. Er wollte gerne noch handschriftlich etwas ergänzen und übernahm den Versand selbst. Pünktlich wenige Tage vor Weihnachten trafen die Karten bei den Verwandten und Freunden ein.